Anja Sommer

rechtsanwaeltin-chemnitz-anja-sommerFrau Rechtsanwältin Anja Sommer ist 1979 in Chemnitz geboren.

Sie studierte Rechtswissenschaft in Leipzig und absolvierte im Anschluß daran ihre Referendarausbildung in Chemnitz.

Im Mai 2007 legte Frau Rechtsanwältin Sommer ihre 2. Juristitsche Staatsprüfung mit Prädikat ab.

In der Folgezeit konnte sie aufgrund ihrer Tätigkeit in einer sächsischen Anwaltskanzlei bereits entsprechende Berufserfahrung sammeln.

Seit Januar 2008 ist Frau Sommer als angestellte Rechtsanwältin insbesondere im Bereich des Miet- und Immobilienrechts, des Vertragsrechts, des Internet- und Kommunikationsrechts sowie des Steuerstrafverfahrens der Sozietät Schmitt Fengler Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater tätig.

Veröffentlichungen von Frau Rechtsanwältin Anja Sommer

update Ausgabe 2 2018
EuGH zum Datenschutz: Mitverantwortlichkeit von Facebook-Fanpage-Betreibern

update Ausgabe 1 2018
Eigenhändiges Testament – was ist zu beachten?

update Ausgabe 3 2017
„Wirksamkeit eines Nottestamentes vor drei Zeugen“

update Ausgabe 2 2017
„KG Berlin: Kein Zugriff der Erben auf Facebook-Account des Erblassers – Tipps zur Regelung des „digitalen Erbes“

update Ausgabe 1 2017
Erb- und Pflichtteilsverzicht für einen Sportwagen?

update Ausgabe 2 2016
BGH – Urteile zu „Shill Bidding“ und „Abbruchjägern“ bei eBay

update Ausgabe 1 2016
Rechtsprechungsänderung: BGH verringert Anforderungen an Vermieter bei Betriebskostenabrechnung

update Ausgabe 4 2015
Safe Harbor: EuGH kippt Abkommen zum Datenaustausch mit den USA

update Ausgabe 3 2015
BFH: (Erneute) Rechtsprechungsänderung zur Anerkennung von Zivil- prozesskosten als außergewöhnliche Belastungen

update Ausgabe 2 2015
BGH: Erneute Entlastung der Mieter bei Schönheitsreparaturen

update Ausgabe 1 2015
BGH: Gebühren bei Fehlbuchungen unzulässig

update Ausgabe 4 2014
BGH zu „Schnäppchenpreisen“ bei einer eBay-Auktion

update Ausgabe 3 2014:
Durch Widerruf des Verbraucherdarlehens zu niedrigeren Zinsen?

update Ausgabe 2 2014:
Google Suchmaschinen-Urteil des EuGH: „Recht auf Vergessen im Internet“

update Ausgabe 1 2014:
BGH: „Abofallen“ im Internet sind strafbar

update Ausgabe 1 2013:
Was bringt das neue Mietrechtsänderungsgesetz?

update Ausgabe 2 2013:
Zur Abkürzung der gesetzlichen Verjährungsfrist im Gebrauchtwagenhandel

update Ausgabe 3 2013:
BGH: Keine Mängelansprüche bei Werkverträgen in Schwarzarbeit

update Ausgabe 4 2013:
BGH: Neues zu den Renovierungspfl ichten bei Auszug

update Ausgabe 1 2012:“
„Bundestag beschließt Gesetz gegen „Abofallen“ im Internet“

update Ausgabe 2 2012:
„Erweiterter Schutz für Telefonkunden“

update Ausgabe 3 2012:
„EuGH: Verkauf gebrauchter Softwarelizenzen ist zulässig“

update Ausgabe 4 2012:
„BGH zur Haftung der Eltern für illegales Filesharing minderjähriger Kinder“

update Ausgabe 1 2011:
„BGH zur Beweislast für einen Mangel der Kaufsache
nach der Durchführung von Nachbesserungsarbeiten“

update Ausgabe 2 2011:
„EuGH stärkt Verbraucherrechte bei Mängelhaftung“

update Ausgabe 3 2011:
„Lehman-Anleger scheitern vor BGH“

update Ausgabe 4 2011:
„Zu Substantiierungsanforderungen bei der Geltendmachung von Mängeln am Mietobjekt“

update Ausgabe 1 2010:
„BGH: Recht des Verkäufers auf Prüfung angeblicher Mängel“

update Ausgabe 2 2010:
„BGH entscheidet zu Störerhaftung bei WLAN-Betrieb“

update Ausgabe 3 2010:
„Allein die Bezeichnung eines Fahrzeugs als Vorführwagen lässt keinen Rückschluss
auf das Herstellungsdatum zu“

update Ausgabe 4 2010:
„Kein Zurückbehaltungsrecht des Mieters ohne vorherige Mangelanzeige“

update Ausgabe 1 2009:
„Fristgerechte Abrechnung der Betriebskosten durch den Wohnungsvermieter“

update Ausgabe 2 2009:
„Kündigung von Mietverhältnissen wegen Abriss sanierungsbedürftiger Wohngebäude“

update Ausgabe 3 2009:
„Stärkung des Verbraucherschutzes bei Telefonwerbung und Fernabsatzverträgen“

update Ausgabe 4 2009:
„Stärkung des Verbraucherschutzes bei Telefonwerbung und Fernabsatzverträgen – Teil 2“

update Ausgabe 1 2008:
„Verjährungshemmung durch Hinweis des Bestellers auf Mangelerscheinung“

update Ausgabe2 2008:
„Wer trägt die Kosten der Untersuchung einer unberechtigtenMängelrüge?“

update Ausgabe 3 2008:
„Gesetz zum Schutz des geistigen Eigentums tritt in Kraft“

update Ausgabe 4 2008:
„BGH präzisiert Voraussetzungen für fristlose Kündigung durch den Vermieter wegen Zahlungsrückstand“

Visitenkarte als vcf-Kontaktdatei zum Integrieren in z.B.: Outlook, Thunderbird oder Apple Adressbuch

visitenkarte-vcf
Anja Sommer Rechtsanwaeltin
VCF Adressdatei