Dr. iur. Michael Franz Schmitt

Dr. iur. Michael Franz Schmitt Rechtsanwalt ChemnitzRechtsanwalt Dr. iur. Michael Franz Schmitt ist 1964 in Freiburg im Breisgau geboren.

Nach dem Studium des Bauingenieurwesens an der Universität Karlsruhe und dem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Freiburg im Breisgau, absolvierte er Ausbildungsstationen bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Düsseldorf und Lüdenscheid. Nach seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft war Dr. Schmitt von 1993 bis 1994 Syndikusanwalt bei der KPMG Deutsche
Treuhand-Gesellschaft AG, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Dresden.

Dr. Schmitt ist seit 2008 Lehrbeauftragter für Privates Bankrecht an der Technischen Universität Chemnitz. Im Frühjahr 2010 promovierte er dort mit seiner Dissertation zu dem Thema „Sanierungsberatung als Rechtsberatung und Rechtsdienstleistung – Eine vergleichende Darstellung nach dem Rechtsberatungsgesetz und dem Rechtsdienstleistungsgesetz“.

Dr. Schmitt ist Partner der im Jahr 2003 gegründeten Sozietät Schmitt Fengler und Beirat im Network for Financial Studies Saxony.

In seiner Freizeit engagiert sich Dr. Schmitt im sozialen Bereich und hält sich durch Joggen, Golfen und Snowboarden fit.

Veröffentlichungen von Rechtsanwalt Dr. iur. Michael Franz Schmitt:

Autor zum Sachgebiet Bankrelevantes Privatrecht in: Gramlich / Gluchowski / Horsch / Schäfer / Waschbusch, Gabler Banklexikon, Bank – Börse – Finanzierung, 14. Auflage, Wiesbaden, Springer Gabler, 2012

Sanierungsberatung als Rechtsberatung und Rechtsdienstleistung – Eine vergleichende Darstellung nach dem Rechtsberatungsgesetz und dem Rechtsdienstleistungsgesetz Chemnitz: Verlag der Gesellschaft für Unternehmensrechnung und Controlling (Dissertationsreihe; 41), 2010

Rechtsberatung durch Servicer-Gesellschaften, Grenzen der Dienstleistungen für Non-Performing-Loans, in: KSI Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, Heft 3, 2007, S. 110-114.

Die Behandlung von Problemkrediten, in: Netzwerk für Finanzstudien Sachsen, Shaker Verlag, Aachen, 2007.

update Ausgabe 1 2018
Gefährliche Haftungsfalle für GmbH-Geschäftsführer!

update Ausgabe 4 2017
„Compliance-Management-System kann Unternehmensbußgelder reduzieren“

update Ausgabe 3 2017
„Steuerhinterziehung: Geschäftsführer droht Haftung für Handlungen seiner Angestellten“

update Ausgabe 1 2017
Kopplungsklauseln in Geschäftsführer-Anstellungsverträgen

update Ausgabe 3 2016
Persönliche Haftung der Gesellschafter bei der Einziehung von Geschäftsanteilen

update Ausgabe 2 2016
Anfechtung von Ratenzahlungsvereinbarungen – Rolle rückwärts des BGH

update Ausgabe 4 2015
Rechtlich gerüstet in die Karnevalssaison

update Ausgabe 3 2015
Vorsicht! Haftung des GmbH-Gesellschafters für Gesellschaftsschulden!

update Ausgabe 2 2015
Haftung des GmbH-Geschäftsführers für unternehmerische Entscheidungen

update Ausgabe 1 2015
Keine Haftung des Geschäftsführers für Wettbewerbsverstöße seiner Mitarbeiter

update Ausgabe 4 2014
Mängel der Kaufsache schlagen nicht auf ein „0 %-Finanzierungsdarlehen“ durch

update Ausgabe 3 2014
Geschäftsführer muss Vertragspartner über Insolvenzantrag informieren

update Ausgabe 2 2014
Rücktrittsrecht wegen erheblichen Sachmangels in der Regel bei Mängelbeseitigungskosten von mehr als 5 % des Kaufpreises

update Ausgabe 1 2014
Das Finanzamt als Prozessfinanzierer 3.0

update Ausgabe 1 2013:
Neues zum „Montagsauto

update Ausgabe 2 2013
12 goldene Regeln des GmbH-Geschäftsführers zur Haftungsvermeidung und Vermögenssicherung

update Ausgabe 3 2013
Anfechtung von Ratenzahlungsvereinbarungen

update Ausgabe 4 2013
Verlust des Geschäftsführeramts wegen Insolvenzverschleppung

update Ausgabe 1 2012:
„Haftung des aus einer Gesellschaft ausgeschiedenen Gesellschafters als Scheingesellschafter“

update Ausgabe 2 2012:
„Prozesskosten sind steuerlich abzugsfähig“

update Ausgabe 3 2012:
„Skontoabzug – Vollständigkeit und Rechtzeitigkeit der Zahlung“

update Ausgabe 4 2012:
„Neues BGH-Urteil zur Vorstands- und Geschäftsführerhaftung“

update Ausgabe 1 2011:
„Reform des Insolvenzrechts“

update Ausgabe 2 2011:
„Klauseln über monatliche Gebühren für die Führung eines Darlehenskontos sind unwirksam“

update Ausgabe 3 2011:
„Das Finanzamt als Prozessfinanzierer“

update Ausgabe 4 2011:
„Erhebliche Verschärfung der strafrechtlichen Beurteilung von
Geschäftsführerhandlungen in der Krise“

update Ausgabe 1 2010:
„Aufklärungspflichten der Bank bei Kickback-Zahlungen“

update Ausgabe 2 2010:
„Steuerhinterziehung: Strafbefreiende Selbstanzeige nur bei Rückkehr zur Steuerehrlichkeit möglich“

update Ausgabe 3 2010:
„Zum Stimmverbot eines die Gesellschafterversammlung leitenden
Gesellschafters bei möglichem Interessenkonflikt“

update Ausgabe 4 2010:
„Schlechte Nachrichten für Phoenix-Anleger“

update Ausgabe 1 2009:
„Verhalten im Durchsuchungsfall“

update Ausgabe 2 2009:
„Höhere Steuerbelastung durch Kurzarbeitergeld“

update Ausgabe 3 2009:
„Verbesserter Schutz für Kapitalanleger“

update Ausgabe 4 2009:
„Informationspflicht von Anlageberatern“

update Ausgabe 1 2008:
„Bundesregierung beschließt schärferes Vorgehen gegen Geldwäsche:
Auch Anwälte und Steuerberater müssen Verdachtsfälle melden“

update Ausgabe 2 2008:
„Verjährung der Haftung aus Bürgschaft“

update Ausgabe 3 2008:
„Geschäftsführer müssen zur Vermeidung strafrechtlicher Verfolgung
fällige Leistungen an Sozialkassen erbringen“

update Ausgabe 4 2008:
„GmbH-Reform in Kraft“

update Ausgabe 1 2007:
„Banken können Darlehensforderungen wirksam an Dritte abtreten“

update Ausgabe 2 2007:
„Reform des GmbH-Rechts“

update Ausgabe 3 2007:
„Kaufleute verlieren bei verspäteter Rüge ihre Gewährleistungsansprüche“

update Ausgabe 4 2007:
„Schrottimmobilien: Erfolg für Anleger!“

update Ausgabe 1 2006:
„Sanierung notleidender Kredite“

update Ausgabe 1 2005:
„GmbH – Geschäftsführer haften nicht ohne weiteres für Verluste aus riskanten Geschäften“

update Ausgabe 2 2005:
„GmbH-Gesellschafter müssen Zahlungsbelege zum Nachweis der
Erbringung der Stammeinlage aufbewahren“

update Ausgabe 1 2004:
„Kaufmännische Bestätigungsschreiben auch bei Nichtkaufmann“

update Ausgabe 2 2004:
„Unternehmenssanierung und Schuldenbereinigung“

Visitenkarte als vcf-Kontaktdatei zum Integrieren in z.B.: Outlook, Thunderbird oder Apple Adressbuch

visitenkarte-vcf
Dr iur. Michael Franz Schmitt
VCF Adressdatei